kostenfrei buchen:  0800 - 22 22 133

Gynäkologie

Der Frauenarzt, welcher zugleich als der "Hausarzt" der Frau bezeichnet wird, beschäftigt sich mit der Prävention, Erkennung und Behandlung der Erkrankungen des weiblichen Sexual- und Fortpflanzungstraktes. Er ist Ansprechpartner für alle Fragen der weiblichen Gesundheit - von der Pubertät bis ins hohe Alter. Frauenärzte begleiten ihre Patientinnen daher oftmals über lange Phasen des Lebens.
Sie sind auf Erkrankungen der primären (zum Beispiel Scheide, Gebärmutter, Eierstöcke) und sekundären (zum Beispiel Brüste) Geschlechtsorgane, sowie Schwangerschaften, spezialisiert und beraten bei Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden, Verhütungsfragen, sexuellen Problemen und der Familienplanung.
Das Fachgebiet der Frauenheilkunde umfasst noch viele weitere Bereiche, wie auch Onkologie (Gebärmutterhalskrebs, Brustkrebs), die Betreuung und Überwachung von Schwangerschaften, Geburten und Wochenbettverläufen und auch Veränderungen und Störungen des weiblichen Hormonstoffwechsels.

Fachgebiete_Gynakologie

Vorsorge

Damit Krebserkrankungen oder auch ihre Vorstufen früh erkannt werden können, bieten die gesetzlichen Krankenkassen Krebsfrüherkennungsuntersuchungen an, die in verschiedene Altersklasse gegliedert sind.

Dr med Hilmar Geisler
Dr Alice Bleil
Sergej Popow
Fachgebiete_Gynakologie

Diagnose

In Deutschland ist Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Mit steigendem Alter ist eine die Erkrankung statistisch häufiger nachgewiesen, wobei auch vermehrt jüngere Frauen betroffen sein können. Die genaue Ursache ist unbekannt. Bei ca. 5 Prozent der Betroffenen besteht eine erbliche Vorbelastung. Weitere Faktoren wie beispielsweise die weiblichen Hormone, ungesunde Lebensumstände, sowie heutige Umwelteinflüsse können Auslöser sein.

Dr med Joerg Schaefer
Dr Marcus Fischdick
Dr med Kai Hertwig
Fachgebiete_Gynakologie

Behandlung

Die Therapie wird dem Erkrankungsstadium individuell angepasst. Dazu zählen zum Beispiel die Chemotherapie, Strahlentherapie, Hormontherapie und ambulante Operationen. Oft werden die zuvor genannten Therapien in Kombination miteinander angewandt - eine brusterhaltende Therapie wird hierbei immer favorisiert.

Sophia Bossenz
Dr med Birgit Ruhmland
Dr med Ralph Herzog